Winterwandern

Winterwandern entlang der Iller zum Illerursprung bzw. nach Oberstdorf.
 
Von Fischen-Langenwang wandert man auf gut präparierten Wegen zum Illerdamm. Entlang der Iller geht es auf der linken Uferseite zum Illerursprung und anschließend nach Oberstdorf weiter. Hin und zurück müssen von Fischen-Langenwang nach Oberstdorf ca. 8 Kilometer zurückgelegt werden - je nach Ziel. Durch die günstige Lage von Fischen- Langenwang kann man sich jedoch den Weg mit einer Bus- oder Bahnfahrt verkürzen.
 
Für Schneewanderer, die die Höhe bevorzugen, gibt es Wanderrundwege mit gut präparierten Wegen auf dem Nebelhorn und auf dem Ifen (Kleinwalsertal).

Schneeschuhwandern

Schneeschuhe können zu günstigen Preisen ausgeliehen werden.

Ofterschwanger Horn Runde

Eine schöne und leichte Tour, die sich für Einsteiger eignet!

Ab Ofterschwang geht es mit dem WeltcupExpress hoch zur Bergstation. Von hier führt ein Winterrundwanderweg um das Ofterschwanger Horn und endet wieder an der Bergstation. Zum Einkehren empfiehlt sich die Weltcuphütte. Auf der großen Terrasse hat man eine herrliche Aussicht auf das Allgäuer- Bergpanorama (Dauer: ca. 1 Std.).

Langlauf (Technik: skating oder klassisch)

Langläuferin

Langenwanger Runde

Einstieg am Wiesenweg möglich. Schwierigkeit: leicht, Strecke: 2,3 km, Aufstieg: 7 m, Abstieg: 7 m
Dauer: 0:29 h, niedrigster Punkt: 762 m, höchster Punkt: 766 m
Ebene, einfache Runde nördlich im Fischinger Ortsteil Fischen-Langenwang

Fischinger Runde an der Besler Straße

Langlauftechnik: skating oder klassisch, Schwierigkeit: leicht, Strecke: 1,5 km, Aufstieg: 26 m, Abstieg: 28 m
Dauer: 0:24 h, niedrigster Punkt: 784 m, höchster Punkt: 801 m
Flutlichtloipe an einigen Wochentagen zwischen 18:00 und 20:00 Uhr beleuchtet.

Balderschwang (24 Min = 19,4 km)

(Allgäuer-Latschenkiefer-Grenzlandloipe)
 
40 km täglich gut präparierte Langlaufloipen führen mitten durchs wunderschöne Balderschwanger Tal.
Mit der kompletten Allgäuer-Latschenkiefer-Grenzlandloipe steht dem Langläufer zusätzlich über 30 km Loipen nach Hittisau und in Sibratsgfäll zur Verfügung. Natürlich wird auch für jede Könnerstufe etwas geboten – vom blutigen Anfänger bis zum anspruchsvollen Skater.
 
Sie kann an vielen Stellen abgekürzt und variiert werden, wodurch sich unterschiedliche Schwierigkeitsgrade ergeben. Auch sind verschiedene Einstiege möglich.
Unterwegs vermitteln Infotafeln einen Überblick über den gesamten Verlauf der Loipen, Bushaltestellen, Einkehrmöglichkeiten usw.
Parkmöglichkeiten sind in Balderschwang im Ortszentrum und entlang der Kreisstraße vorhanden.

Rodeln

(Rodeln am Stinesser in Fischen)
 
Rodeln mit der Familie ist ein echtes Wintervergnügen.
Um Fischen-Langenwang gibt es mehrere Rodelmöglichkeiten.

Natur-Rodelbahn in Fischen

Für die Kleinen gibt es Rodelvergnügen am Dorfskilift "Stinesser" in Fischen! Der Schwierigkeitsgrad ist leicht und somit ist diese Naturrodelbahn hervorragend für Kinder geeignet!
Sie hat eine Länge von 200 m mit einem Höhenunterschied von 25m und befindet sich direkt neben der Piste am beleuchteten Familienlift.
An bestimmten Wochentagen ist von 17:30 bis 20:30 Uhr die Flutlichtanlage in Betrieb.

Ski oder Snowboard fahren

Snowboarder

Im Winter entfalten die Alpen ihre Schönheit in klarem Weiß und Wintersportler profitieren von sehr guten Schneelagen in den besonders hohen Regionen (z.B. Nebelhorn) sogar bis hinein in den Frühling.
Beliebte und bekannte Skigebiete erreicht man von Fischen-Langenwang aus in wenigen Minuten mit dem Auto oder dem Bus. Darunter gibt es folgende Skigebiete: Nebelhorn, Fellhorn, Grasgehren, Söllereck, Hörnergruppe und natürlich das Kleinwalsertal mit den Skigebieten Kanzelwand, Walmendingerhorn, Heuberg-Parsenn, Ifen.
Die Möglichkeit, sich Skier auszuleihen ist an vielen Orten und Talstationen gegeben.

Kinder und Famlien

Kinder und Skianfänger finden direkt in Fischen am "Stinesser", dem kleinen Dorflift, ideale Bedingungen für die ersten Versuche auf Skiern.
Das Familien-Skigebiet Söllereck in Oberstdorf bietet Anfängern und Familien perfekten Skispaß. Es gibt fünf Söllereck-Lifte. Von insgesamt 12 km bestens präparierten Pisten garantieren fünf Abfahrten, dank modernster Beschneiungstechnik, Schneesicherheit und versprechen durchgängig Ski- und Snowboardspaß. Drei Skischulen bieten die Möglichkeit das Skifahren bzw. Snowboarden zu erlernen oder sein Können zu verbessern.
 

Frau Monika Wilhelmi-Zäh & Andreas Zäh, Wiesenweg 7, 87538 Fischen-Langenwang, Tel.: +49 8326 2567177. Mobil: +49 171 4079022. E-Mail: fewo-rubizauber@gmx.de